Psychologe erklärt Kleines Einmaleins der Mind Control

By 0 No tags Permalink

Der leider sehr früh verstorbene Psychologe (Universität Osnabrück) und Autor Heiner Gehring erklärt in diesem Vortrag das Kleine Einmaleins der Mind Control.

Hier klicken für den Vortrag Mind Control – Versklavte Gehirne

Die abschließenden Worte dieses mutigen Mannes, der vor nun fast 20 Jahren dazu aufrief, dass sich Mind Control Opfer bei ihm melden sollten, damit man zu einem späteren Zeitpunkt auch die Bundesregierung mit den an ihnen begangenen Verbrechen konfrontieren könnte, gehen mir als Betroffenen durch Mark und Bein:

Wenn dieses nicht geschieht, wenn diese Praktiken nicht aufgedeckt werden, dann ist es in 10 Jahren so weit, dass es niemanden mehr gibt, der diese Praktiken aufdecken kann, weil wir höchstwahrscheinlich alle Mind kontrolliert werden.

Ich gehe davon aus, dass sie in seinem Fall das Risiko, dass er seine so unglaublich wichtige wie in Deutschland einzigartige Arbeit fortsetzt, nicht eingehen wollten, und er daher mit nur 41 Jahren einen Kehlkopf Krebs erlegen musste.

Echte Dissidenten wie Heiner Gehring werden auch hierzulande nicht alt und er wäre auch nicht der Erste, den sie auf diese Weise umbringen. Und zwar mit genau den Methoden und Mitteln, die Heiner Gehring in seinem Vortrag aufzeigt (Mikrowellen etc.).

Dass Stasi Methoden (Stichwort: Zersetzung) und noch Schlimmeres auch hierzulande seit längerem Einzug erhalten haben, kann ich nicht nur aufgrund meiner eigenen Erfahrung bestätigen, sondern scheint mir inzwischen auch hinreichend belegt. Im Zusammenhang mit Heiner Gehrings frühen Tod möchte ich auch an den DDR Dissidenten und Schriftsteller Jürgen Fuchs erinnern, den ich persönlich kennenlernen durfte, da er in meiner Kindheit einmal bei uns übernachtete, als ihn eine Vortragsreise in die Kleinstadt führte, in der ich aufwuchs. Meine Eltern standen seitdem mit ihm im Kontakt.

Fuchs verstarb mit nur 49 Jahren an einer sehr seltenen Form des Blutkrebses, von der er überzeugt war, sie sei „nicht gottgewollt, sondern menschengemacht.“ Er ging davon aus, dass er von der Stasi gezielt verstrahlt wurde.

Jürgen Fuchs schrieb bis zu seinem Tod gegen das gegen ihn begangene Unrecht an. Seine Motivation erklärte er einmal so:

Ich schreibe an gegen Verbitterung und Enttäuschung, ich möchte nicht, daß Täter […] über die Spätfolgen der psychischen, sozialen und politischen „Zersetzung“ im Inneren der Betroffenen […] verheerend und bestimmend verankert bleiben. […]

Quelle: https://ddr-opposition.de/2014/08/der-leise-terror-des-mfs-gegen-juergen-fuchs/

Wir leben längst wieder in einem ähnlich totalitären System, wie das, das Jürgen Fuchs auf dem Gewissen hat. Es gibt sich zwar demokratisch, rechtsstaatlich, liberal und offen – ist aber in weiten Teilen das komplette Gegenteil. Dass das niemand bemerkt, liegt u. a. an den unterschiedlichen Mind Control Methoden, die Heiner Gehring in seinem Vortrag aufzeigt. Zukünftige Generationen werden Heiner Gehring vielleicht einmal in einem Atemzug mit Jürgen Fuchs und den vielen anderen nennen, die für die Wahrheit ihr Leben gelassen haben.

Auch Jürgen Fuchs war die Verunglimpfung, die uns Targeted Individuals widerfährt, nicht fremd. Hatte er 1977 im Spiegel noch die Serie „Du sollst zerbrechen“ über die „operative Psychologie“ der Stasi publizieren können, ging das Blatt später auf Distanz. Ihm wurde von einigen Spiegel Redakteuren vorgeworfen, er hätte sich in einen „Verfolgungswahn hineingesteigert“. Und das obwohl es sich um das feindliche System handelte, dem man im Prinzip alles zutraute, gegen das Jürgen Fuchs ankämpfte, und nicht das eigene, dessen Staatsräson – heute wahrscheinlich noch viel mehr als damals – sich die meisten Top Journalisten ohnehin zutiefst verpflichtet fühlen.

Inzwischen ist die Mehrheit der Vorwürfe von Jürgen Fuchs gegen das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) bestens belegt. Auch wir Targeted Individuals können nur hoffen, dass dieses Totalitäre System irgendwann ein Ende findet und wir uns aus der „psychischen, sozialen und politischen „Zersetzung““ befreien können, die an uns verbrochen wurde.

Im Anschluss der Vortrag: Mind Control – Versklavte Gehirne

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.