85 Prozent der weltweit eingesetzten Smartphones von CIA gehackt

By 0 No tags Permalink 0

85 Prozent der weltweit verwendeten Smartphones wurden laut WikiLeaks von der CIA in Spionage Waffen umgewandelt.

Russia Today berichtet: „Im Android-Betriebssystem von Google, welches in 85 Prozent aller Smartphones Anwendung findet, Marken wie Samsung und Sony inbegriffen, wurden WikiLeaks zufolge 24 „zero days“ gefunden.

Dieser CIA-Codename bezeichnet eine Technik, die es dem US-Geheimdienst ermöglicht, heimlich Daten von Individualpersonen über sogenannte Messengerdienste wie WhatsApp, Weibo und Clockman zu sammeln, bevor diese verschlüsselt werden.

Dies ist auch für die Targeted Individuals von großer Bedeutung, denn nicht nur ich nehme an, dass die Mobilfunktechnolgie in erster Linie auch für die Angriffe eingesetzt wird. Meiner Erfahrung nach ist sie besonders anfällig für Manipulation und die Handymasten liefern auch genügend Energie, um entsprechend starke elektromagnetische Felder zu erzeugen. Nach meiner Meinung werden auch ganz normale elektromagnetische Wellen für die Angriffe verwendet – wie auch im folgenden Video aufgezeigt.

Aufgenommen wurde ein Angriff auf meinen Computer – die graue Decke ist EMF-Schutzmaterial – als ich gerade versuche, ein Video von Dr. Katherine Horton auf Facebook zu teilen. Der Richtwert für einen Computer ist übrigens 00.2 Mikrotesla, gemessen wurden bei mir annähernd 20.




In diesem Video wird ebenfalls davon ausgegangen, dass mehrheitlich Handymasten zum Targeting verwendet werden:

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.